Skip to content Skip to footer

Neun Tore in Laubegast

Die SG Weixdorf war am 6.Spieltag der Landesklasse Ost zu Gast bei FV Dresden 06 Laubegast.

Mit klarem blauen Himmel und Sonnenschein startet die Partie. Die SG Weixdorf ist, aufgrund der Tabellensituation, von Anfang an der Favorit. Weixdorf stellt dies auch direkt klar. Die erste torgefährliche Situation für unser Team entsteht in der 7.Minute. Doch die Ecke kann vom Gastgeber geklärt werden. Das Spiel geht fast nur in eine Richtung und zwar in die Richtung des Laubegasts Tor. 9.Minute, A. Mühlbauer hat die Übersicht und spielt einen sensationellen Pass in die Tiefe. Diesen holt sich P. Weinhold ab und verwandelt eiskalt zum 0:1. Es braucht nur 5 Minuten bis zum nächsten Tor, B. Deckert legt zurück auf A. Mühlbauer, welcher den Ball in den Maschen versenkt. Bei Laubegast geht fast nichts nach vorne. Ab und zu passieren individuelle Fehler bei Weixdorf, jedoch können sie diese Fehler als Team ausbügeln. Der Torhüter von Laubegast ist deren bester Mann auf dem Platz. Er kann viele Bälle parieren, so auch den Weixdorfer Angriff in der 24. Minute. Ganze zwei Mal schafft er es den Ball aus nächster Nähe zu halten. Aber der 3. Schuss von B. Deckert geht ins Tor. Nun steht es 0:3 und der gute Schiedsrichter pfeift überpünktlich zur Pause.

Die SG Weixdorf brauchte auch nach der Halbzeitpause nicht lange um wieder Fahrt aufzunehmen. Schon 2 Minuten nach der Wiederanpfiff erhöhte T. Beyer auf 0:4. Das Tor entstand durch eine, von A. Mühlbauer, getretene Ecke. Nur 8 Minuten später gab es wieder eine Ecke für die Roten. Und auch diesen Standard können sie verwandeln – 0:5 für Weixdorf.  Aber auch Laubegast bekommt seine Chancen. Jedoch können sie den Freistoß in der 50. Minute nicht zur Torerzielung nutzen. Im Gegenzug verwandelt Weixdorf ihre 4. Ecke zum 0:6. Wieder einmal trifft T. Beyer. Der von Weixdorf eingewechselte B. Großmann ist sehr agil und aktiv. Auch er belohnt sich mit einem Traumtor ins rechte obere Eck. FV Dresden 06 Laubegast bekommt in der 57. Minute einen Freistoß, doch auch diesen nutzen sie nicht. Währenddessen verwandelt Weixdorf die 5. Ecke zum Spielstand von 0:8, hierbei glänzten der ebenso eingewechselte E. Richter und B. Großmann. Eine hoch angeschnittene Flanke kann T. Beyer mit dem Kopf verwandeln. Dies war sein 3. Tor in der Partie.

Ein 0:9 Sieg ist wahrhaft eine geglückte Generalprobe für das bevorstehende Pokalspiel gegen den VFL Plauen am Mittwoch, den 16.11.2022.

Autor: L.B.

Postanschrift

SG Weixdorf – Abteilung Fußball

Michael Schubert
Pastor-Roller-Straße 30A
01108 Dresden

 info@sg-weixdorf.de

© 2022. SG Weixdorf | Website made by devbite