Skip to content Skip to footer

Trend gestoppt – Weixdorfer Reserve gelingt ein Heimsieg – zu Null…

20 Gegentore in den letzten vier Spielen, davon drei Spiele ohne eigenen Treffer, dazu Personalverschiebungen in Richtung 1.Mannschaft, kurzfristige krankheitsbedingte Ausfälle – die Voraussetzungen für das Heimspiel gegen den Post SV hätten durchaus besser sein können. Zum Glück gibts noch eine A-Jugend, aus deren Potenzial man mal wieder schöpfen konnte – P. Schuster und L. Scholz standen wieder einmal zur Verfügung und so standen mit N. Vetter drei A-Jugendkicker auf dem Platz. Doch auch der Gast hatte einige Personalprobleme und so entwickelte sich von Beginn an ein offenes Spiel auf schwierigem Untergrund.

Unsere Mannschaft fand erstaunlich gut ins Spiel – hinten sicher geführt von P. Baldauf und F. Eichler, die mit B. Lesch die viel geliebte Dreierkette bildeten. Davor wuselten B. Nagel, M. Cordes und H. Vu fleißig und nahmen den Gäste jegliche Spielfreude. Und als dann F. Eichler nach einem Eckball den Ball zum 1:0 über die Linie drückte, wurde das Selbstvertrauen merklich größer. In der 34. min dann eine Schrecksekunde, als M. Annoon umknickte – so musste P. Schuster einspringen und besetzte die linke Außenbahn. Bis zur Pause passierte dann nicht mehr erwähnenswertes und so ging es mit einer Führung in die Halbzeit. Nicht nachlassen und weiter fleißig und dsizipliniert gegen den Ball arbeiten war die Devise.

Kurz nach dem Anpfiff der 2. Halbzeit kamen die Gäste zu zwei Chancen, die zum Glück ungenutzt blieben. G. Sickora ersetzte B. Lesch und so ging es im 4-4-2 weiter. Und nun kam langsam die Zeit vom Geburtstagskind P.O. Suhr – mit unheimlichen läuferischen und körperlichem Einsatz setzte er der Gästeabwehr zu – leider etwas Abschlusspech, aber eine Riesensteigerung in seinem erst 3. Spiel für die Weixdorfer Reserve. Dann machte es der bis dahin fehlerlose D. Schmidt unfreiwillig spannend – ein verunglückter Abstoss brachte in der Folge einen Freistoss aus 8 m vor der Torlinie, doch der Gästeangreifer schob den Ball knapp über die Latte. Kurz geschüttelt – etwas Glück braucht man eben auch. Dann in der 77. min die Vorentscheidung – einem Pass vom krämpfegeplagten M. Cordes ging P. O. Suhr nach, behauptet den Ball, legt mustergültig auf P. Schuster ab, der weiter auf H. Vu – und dieser jagt den Ball aus 25 m unhaltbar in die Maschen.

Mit K. Seidel und K. Rietschel konnte die Weixdorfer Mannschaft noch 2 frische Kräfte bringen, die dem zu erwartenden Sturmlauf der Gäste Widerstand leisten sollten. Für den Zuschauer sicher schön spannend – für die Trainer eher nervenaufreibend kämpfte unsere Mannschaft mit Einsatz- und Laufbereitschaft und erarbeitete sich eine Hand voll Konterchancen, aber die Kugel wollte nicht ins Tor. Doch damit hielt man die Gäste vom eigenen Tor fern. In der 90.min dann die entgültige Entscheidung – P. Baldauf, der nach angekündigten 30 min Spielzeit ganze 92 min durchhielt, aus 30 m mit einem Freistoss, der durch die Hände des Torwartes in die Maschen fällt und mit dem 3:0 auch den Endstand besiegelt.
Für die Moral und natürlich auch die Tabelle ein wichtiger Dreier, den die Mannschaft sich redlich verdient hat.

Postanschrift

SG Weixdorf – Abteilung Fußball

Michael Schubert
Pastor-Roller-Straße 30A
01108 Dresden

 info@sg-weixdorf.de

© 2022. SG Weixdorf | Website made by devbite