Skip to content Skip to footer

Die F3 zu Besuch bei Freunden mit Papageienkuchen

Was braucht man für ein Freundschaftstunier?

Motivierte Spieler-innen, ausgewogene Gegner, einen super netten Gastgeber Borea und Papagei Kuchen 😊

5 Minuten vor der vereinbarten Treffzeit bin ich mit dem Ballsack angekommen bei unserem Gastgeber Borea. Vor der Sporthalle kein SGW Spieler zu sehen weit und breit? Mhmm … ist 8:15 Uhr zu früh?

Nein definitiv nicht, denn unsere Jungs waren bereits schon komplett umgezogen und voller Vorfreude auf die Funino Session. Ich war schwer beeindruckt. So diszipliniert und pünktlich. Na dann wollten wir mal starten mit der Erwärmung und uns an die berühmt berüchtigte Bande rantasten. Bereits im Training am Freitag haben wir schon mal geübt übers Eck zu spielen, somit waren die Jungs schon etwas eingeübt.

Pünktlich um 09 Uhr startete das Freundschaftstunier. Eine nette Begrüßung und eine kurze Einweisung in die Spielweise innerhalb der Halle und schon ging es los.


Erster Gegner SC Freital. Hoch motiviert starteten die Jungs in das Spiel von 7 Minuten. Nach circa 03:30 Minuten Blockwechsel. Dies klappte ohne Probleme auch über das gesamte Turnier hindurch.

Erstes Spiel gewonnen mit 5 zu 3 😊 und schon ging es weiter. Nächster Gegner nach einem Spiel Pause Einheit Kamenz 1. Mannschaft. Wieder eine gute Spielweise von unseren Helden. Ein Gegentor hat niemanden demotivierte. Es ging sofort in den Angriff. Leider verloren mit 3 zu 7. Aber was solls 3 Tore das ist doch super 😊 Ich war megastolz.

Gleich darauf ohne Pause war unser Gegner Borea. Auch hier haben wir verloren aber mit hoch erhobenem Kopf und jeder Menge Spaß. Immerhin 3 Trainertore konnten wir verzeichnen.


Im vierten Spiel trafen wir auf Freitals 2. Mannschaft. Die Jungs auf beiden Seiten waren sehr gut drauf. Unsere SGW Helden wollten spielen und nochmal gewinnen. Die Aufstellung wurde spontan neu gemischt und es ging los. Knapp verloren 4 zu 5. Dennoch glücklich, 4 Tore gemacht und auch ganz viele verhindert. Ein sehr ausgewogenes Spiel.

Zwischen den Spielen hatten wir meist eine kleine Pause in der Energie getankt und kurz über das vergangene Spiel gesprochen wurde in der Umkleidekabine. Danach nochmal auf die Matten in der Halle, etwas hüpfen, spielen und tollen und aufgeregt warten auf das nächste Spiel.


Im vorletzten Spiel trafen wir auf Kamenz 2. Mannschaft. Gut – das Spiel haben wir auch verloren, aber wir waren gute Verlierer 😊, denn das erste Tor im Spiel hatten wir. Darauf sind wir stolz.

Im letzten Spiel gegen Striesen gaben die Jungs nochmal richtig Gas. Den Endpunktesstand den weiß ich leider jetzt nicht, aber unsere Helden hatten mindestens 4 Treffer in dem Spiel.


Zum Abschluss spendierte Striesen allen Mannschaften eine große Türe Gummibären und alle Teams gingen mit vielen Toren und freudigen Gesichter in die Umkleiden.

Nach der Verabschiedung wurden wir aber noch lecker kulinarisch versorgt. Boreo hatte leider kein Catering, somit hat kurzerhand eine Mama von unseren Helden selber dafür gesorgt und einen leckeren Papagei Kuchen. Mhmm hat der gut geschmeckt nach diesen tollen Spielen. Vielen Dank!


Es war ein super Vormittag mit den Jungs und auch den anwesenden Eltern. Wir alle hatten jede Menge Spaß, es gab viele Tore und tolle Momente.

Nur wann ist denn das nächste Spiel???
Wir sind gespannt auf neue Abenteuer und weitere interessante Turniere. Es macht einfach riesig Spaß und beim nächsten Spiel nehmen wir wieder alle unsere Helden mit.
Eure Elke

Die F3 zu Besuch bei Freunden mit Papageienkuchen | SG Weixdorf - Abteilung Fußball