Skip to content Skip to footer

Erste mit ansprechender Leistung

Am Sonntag kam der Tabellennachbar aus Crostwitz nach Weixdorf zu Gast. Beide Teams wiesen in den letzten Wochen eine nach oben zeigende Formkurve auf und hatten das Ziel, sich weiter vom Tabellenkeller zu entfernen.

Unsere Erste fand sofort in das Spiel, Luka Pecher verfehlte nach nur 2 min knapp den Kasten. Nur vier Minuten später zeigte unsere Erste einen schönen Spielzug. Über das Zentrum wurde das Spiel nach links auf den schnellen Franz Eckert verlagert, welcher sich über die linke Bahn durchtankt. Seinen Schuss kann der Crostwitzer Hüter nur nach vorn abklatschen lassen. Pecher steht richtig und bedankt sich mit dem 1:0.

Jedoch dauerte die Freude nur kurz. Wieder nur 4 min später setzt sich Crostwitz über unsere rechte Seite nach einem Einwurf durch. Der Grundliniendurchbruch konnte nicht verhindert werden. Aus diesem resultierte nach Rückspiel in den Halbraum der Ausgleichstreffer.

Beide Mannschaften agierten nun auf Augenhöhe, das Spiel gestaltete sich offen. In der 37 min fischte Franz Meyer nach einem Eckstoß den Ball von der Linie im Gegenzug trifft unser Kapitän Max Groß nach sattem Schuss nur die 2. Etage. Unmittelbar vor der Halbzeit klärt „Pebo“ Wagner im Eins gegen Eins gegen Müller vor dem eigenen 16er stark und bewahrte die Weixdorfer vor dem drohenden Rückstand.

Nach der Halbzeitpause trat unsere Erste konzentrierter auf, zeigte sich nun optisch leicht überlegen und kämpfte um jeden Ball. Nach einer Ecke für unser Team setzte sich Richard Kluge sehenswert durch und köpfte in der 53. min zur erneuten Führung ein.

Crostwitz machte die Räume vor dem eigenen 16er eng, konterte seinerseits. Weixdorf versuchte mit Spielverlagerungen eine Lösung gegen die Abwehrreihen der Gäste zu finden. In der 63. min klärte Crostwitz einen Ball unsauber, Luka Pecher setzt energisch gegen den Verteidiger nach und ging mit Tempo auf den Hüter zu. Aus sehr spitzem Winkel fasste sich unser Stürmer ein Herz und schoss den Ball sehenswert am langen Pfosten in die Maschen.

Die Gäste gaben sich aber nie auf und spielten konzentriert weiter. Die größte Chance auf den Anschlusstreffer vergaben die Gäste in der 65. min, als Franz Meyer umspielt wird, aber der gegnerischer Stürmer vor dem leeren Tor die Beine nicht sortiert bekam und neben das Tor schoss.

Mit großem kämpferischem Engagement lies unsere Erste nur noch wenig zu. Zunehmend zeigten sich nun Lücken in der Crostwitzer Abwehr und die Weixdorfer kamen zu Konterchancen. In der 80. min erneuter Eckball für unserer Ersten und wieder ist Kluge „mehr oder weniger“ da und erhöhte per Kopf auf 4:1. Kurz vor Schluss hatte unser “Leipziger” Martin Bienioschek noch die Chance auf eine Erhöhung, als er allein auf den Hüter zu dribbelt. Der Abschluss blieb aber zu unpräzise. Wenig später ertönte der Schlusspfiff.

Unsere Erste knüpfte genau dort an, wo sie in Sebnitz aufgehört hatte. Eine starke kämpferische Mannschaftsleistung. Jeder hing sich komplett rein, viele Wege wurden gegangen und kein Zweikampf gescheut. Somit bleiben die Punkte wohlverdient in Weixdorf. Nun heißt es: Weiterarbeiten. In zwei Wochen steht das nächste 6-Punkte-Spiel in Rammenau an.

Postanschrift

SG Weixdorf – Abteilung Fußball

Michael Schubert
Pastor-Roller-Straße 30A
01108 Dresden

 info@sg-weixdorf.de

© 2022. SG Weixdorf | Website made by devbite