F1-Junioren - Punktspiel - 3. SpT. - 26.09.20 - Radebeuler BC 08

Radebeuler BC 08 - SG Weixdorf 0:1 (:)

Wer ist eigentlich Fritz Walter...?!?

Die Kicker der F1 waren heute zum ersten Auswärtspiel der Saison beim Radebeuler BC zu Gast. Trotz des nass-, kalten Wetters war die Vorfreude auf dieses Spiel sehr groß. Unter der Woche konnten wir doch schon einmal beim Soccergolf testen, wie man bei solch einem Schietwetter trotzdem Spaß und Freude mit dem runden Leder haben kann. 

Mit viel Leidenschaft, mutigen Dribblings und tollem Zusammenspiel konnten wir auch gegen die Radebeuler viele Torchancen erarbeiten. Vor allem in der Ersten Halbzeit konnten die Weixdorfer die gegnerische Abwehr mehrmals überwinden und mit Torerfolg abschließen. Uns Trainer erfreut es dann immer wieder besonders, wenn auch mal der ein oder andere Trick aus dem Training von den Kindern versucht oder wenn beim Torschuss auch mal mit dem schwächeren Fuß geschossen wird. Ein Torerfolg mit dem schwächerem Fuß müsste doch eigentlich doppelt zählen...

...In der zweiten Hälfte ließen wir die Spieler auch mal auf ihren "ungeliebteren" Positionen spielen. Das hat auch schon sehr gut geklappt und es konnten sich noch einige Kids in die Torschützenliste eintragen. Am Ende standen 10 Treffer auf der "Haben" -Seite und 2 Treffer beim RBC.

Somit fuhren 10 kleine Kicker der SGW glücklich und zufrieden von ihrem ersten Auswärtsspiel der Saison wieder nach Hause. 

 

Was heißt eigentlich „Fritz Walter Wetter“?

Der Ausdruck bezeichnet regnerisches Wetter, welches der Ehrenspielführer der DFB-Nationalmannschaft und Weltmeister von 1954 bevorzugte. Hintergrund für seine Vorliebe, nur bei Regen spielen zu wollen, ist ein Erlebnis aus dem Zweiten Weltkrieg. Dort infizierte er sich mit Malaria.

Weiterhin konnte Fritz Walter seine technischen Finessen insbesondere auf feuchtem Rasen besser ausspielen. Auch beim WM-Finale 1954 regnete es im Wankdorf-Stadion in Bern. Vor dem Endspiel gab es folgenden Dialog zwischen dem Bundestrainer Sepp Herberger und Fritz Walter:

„Fritz, Ihr Wetter.“
„Chef, ich hab‘ nichts dagegen.“

Das Fritz-Walter-Wetter in der Schweiz hat somit die Helden von Bern vorhergebracht. Der WM-Sieg 1954 wird bis heute als mehr als nur ein sportlicher Erfolg gewertet. Viel mehr schweißte der Gewinn der Fußball-Weltmeisterschaft das Nachkriegs-Deutschland wieder zusammen. (Quelle giga.de)

 

Habt Ihr schon einmal den Film "Das Wunder von Bern" gesehen?