F1-Junioren - Punktspiel - 14. SpT. - 14.04.19 - SV Loschwitz

SG Weixdorf - SV Loschwitz 12:2 (5:1)

Spielerisch überzeugender Auftritt der rot-weißen Kicker

April, April ... wenn Du als Trainer Sonntag früh 07:45 Uhr das Gartentor zum Forstsportplatz aufschließt, hängen logischerweise die grauen Wolken noch tief. Wenn Du aber dann das Feld für den F-Jugend Kick vorbereitest und es auf einmal anfängt zu schneien, dann wünschst Du Dir irgendwie Dein Bett zurück. An diesem Tag ging das wohl aber nur mir so ... die jungen Wilden zumindest kamen frohgelaunt und voller Motivation einer nach dem anderen in die Kabine gewackelt. Gut so, denn heute Stand eine kleine Revanche auf dem Zettel. Die Gäste aus Loschwitz hatten uns in der vergangenen Hallensaison das eine oder andere Mal im Finale geärgert und die Pokale und Medaillen ans Blaue Wunder entführt. Unsere rot-weißen Kicker wussten das noch ganz genau, also musste ich gar keine großen Worte finden. Mit 11 Kindern im Gepäck konnten wir Trainer sogar locker in 2 Blöcken spielen und jedem Kind genug Spielzeit und Entwicklungsmöglichkeiten geben. Zudem machte Erik sein erstes Punktspiel im roten Trikot und konnte sich nahtlos in die "Beste 2010er-Band der Welt" einfügen. Druckvoll wie immer legten wir los und konnten gleich die ersten Akzente nach vorn setzen. Auch die Tore ließen nicht lange auf sich warten. Ein Einwurf von Collin in den Lauf von Julius und Abschluss mit einem wuchtigen Schuss brachte die erstmalige Führung. Keine Minute später wechselt Ben mit schnellem Angriff die Seite auf Julius und der bedankt sich bei Collin mit einem schönen Pass in die Tiefe - Collin braucht nur noch einzunetzen, 2:0. Ben belohnt sich kurz darauf selbst und schiebt zum 3:0 ein. Überhaupt agierten die offensiven Spieler hervorragend zusammen. Erik erkämpfte sich immer wieder die Bälle in vorderster Reihe und spielte uneigennützig ab. Zum 4:0 bedient er mit guter Übersicht den völlig freistehenden Collin auf rechts, der den Ball in Leuteritz-Manier an den Innenpfosten lasert. Die letzte Aktion des ersten Blocks liefert dann noch Julius, er allein abgeht und das 5:0 markiert. Dann wechselten wir das Team komplett und der zweite Block musste erst einmal klarkommen. Über diese Phase kam Loschwitz durch einen schnellen Konter zum überraschenden Anschlusstreffer. Dieses 5:1 rüttelte aber an den Kids und sie besannen sich darauf wieder besser Fußball zu spielen. Das gelang den Jungs auch zunehmend und es wurden sich durch mehr Ballbesitz und gute Ideen in der Spieleröffnung weitere Chancen herausgearbeitet. Weitere Tore fielen in der ersten Halbzeit aber nicht. Zur zweiten Halbzeit wechselten wir Johann im Tor und ersetzten ihn durch Gustav. Weiter ging es und die erste Besetzung ohne Collin, aber mit Johann in der Offensive sorgten auf dem Platz weiter für Furore. Das Konzept, das Spiel vorn breit zu machen und dann in die Tiefe spitz aufs Tor zu starten, bescherten uns einige Tore in der zweiten Halbzeit. Zweimal Julius und einmal Johann brachten die Weixdorfer weiter in Führung (8:1). Das zweite Loschwitzer Tor verursachten wir selbst, Ballverlust in einer 3:2 Überzahlsituation und wir laufen alle nicht konsequent nach. Statt dem nächsten Weixdorf Tor müssen wir den schnellen Konter hinnehmen, eine der wenigen Loschwitzer Chancen führt zum 8:2. Dann war der erste Block durch und die Zeit von unserem kleinen Koné (Konrad) begann zu schlagen. Trainingsfleißig, in letzter Zeit immer mutiger in der Vorwärtsbewegung und stets gut gelaunt lässt der wuselige Linksfuß kaum eine Chance aus. 4 Tore in Folge - ein sogenannter lupenreiner Quattrick - das schaffte noch nicht Mal der Trainer in seiner aktiven Laufbahn ... Hut ab Konrad, Du bist auf dem richtigen Weg. Alle anderen Kids auf dem Feld ermöglichten aber durch ihre gute und schnelle Spielweise und die geschlossene Mannschaftsleitung den tollen Erfolg. Egal ob Gustav im Tor, Karl und Collin in der Defensive oder Aidan und Finn in der Offensive, alle halfen ohne Ausnahme mit. Am Ende ist es uns Trainern herzlich egal, wer die Tore schießt. Hauptsache ist, dass Ihr Euch die Chancen erarbeitet, Euch gemeinsam entwicklt und viel Spaß auf dem Platz habt. Kleine Kerle, Riesen-Herz, viele Namen, ein Team (Danke Schalli) ... :-)