F4-Junioren - Punktspiel - 4. SpT. - 06.04.19 - SG Gittersee

SG Gittersee - SG Weixdorf 6:4 (4:1)

Tun dir nach dem Spiel die Knie'e weh, ja dann warst du wohl in Gittersee

 

„Yippie ya ya yippie yeah“…war das erste was mir durch den Kopf ging, als ich das heutige Spielfeld nach langer Zeit mal wiedersah. Verständlich denn das vorgefundene Spielgeläuf hätte auch als 1A-Bodenplatte in irgendeiner Hornbach-Werbung durchgehen können. Aber egal ein guter Bäbbler kennt keinen Schmerz und schon gar kein Jammern – fertsch. Witzig noch die Frage des gegnerischen Trainers „Seid ihr mit dem komplett jungen Jahrgang da? Dann lass ich nämlich meinen 10er, der sonst alle Tore schießt draußen.“ Meine Antwort „Ja“ hat er dann wohl irgendwie überhört, aber dazu später mehr. Jedenfalls ging es mit feinster Unterstützung der F3 gegen den Tabellenführer aus Gittersee und unsere Jungs fanden sich echt schnell auf dem fehlenden Rasen zurecht. Mutige Dribblings ließen uns Trainer von Anfang an ein Lächeln ins Gesicht zaubern, was wir eigentlich nur dann ablegten, wenn es etwas derber von der gegnerischen Trainerseite herüber schallte. Letztendlich ging aber der Favorit durch besagten 10er in Führung und baute diese auch aus. Aber da unsere Jungs nicht nur den Staub auf den Schuhen mit nach Hause nehmen wollten, kamen wir noch in der ersten Hälfte durch eine schöne Einzelleistung zum verdienten Torerfolg. Der Gegner fand eigentlich nur durch den besagten 10er statt, aber mit diesem echt guten Dribbler, noch dazu zwei Jahre älter, hatten alle voll zu tun. Letztendlich konnten wir aber trotzdem nicht verhindern, dass noch zwei weiter Gegentore fielen. In der Halbzeit waren dann eigentlich nicht viele Worte zu wechseln, denn die Weixdorfer Band hatte sich bisher super präsentiert und gut mitgespielt. Ein paar Tipps hier und ein paar da und schon ging es weiter auf der Grobkieselplatte. Na und was dann abging war einfach nur noch schön, denn unsere Jungs spielten jetzt einen echt coolen Ball und ließen eben jenen und den Gegner laufen. Denn irgendwann schwanden auch beim „Ich bin überall 10er“ auch einmal die Kräfte und so gelangen uns toll heraus gespielte Tore und der mehr als verdiente Ausgleich. Geilo mio…was für tolle Typen. Das es am Ende dann doch nicht ganz reichte, um dem Tabellenführer ein Bein zu stellen, war dann, wie sollte es auch anders sein, dem gegnerischen 10er zu verdanken, der seine Farben mit zwei weiteren Toren zum Sieg schoss. Aber egal, denn vier Buden gemacht, viel Spielzeit für jeden (zumindest bei uns) und schöner mutiger Fußball, das war genau das was man auf diesem Platz nicht erwarten durfte aber dennoch bekommen hat. Siege sind in diesem Alter überhaupt nicht wichtig, aber irgendwann Jungs, irgendwann klappt das und ihr werdet für euren Mut belohnt. Denkt an meine Geschichte von vor dem Spiel…irgendwann!

 

Bilder zum Spiel: 
Fotos: 
Schalli