2. Männer - Punktspiel - 20. SpT. - 13.04.19 - Sportfreunde 01 Nord

Cordes sei Dank - drei Punkte bleiben in Weixdorf

Zum Punktspiel am vergangenen Wochenede traf unsere Mannschaft auf den Tabellenletzten von Sportfreunde 01, die mit dem neuen Trainer R. Ettling neue Impulse für ihre Mannschaft setzen wollen.

Die Anfangsphase verschlief unser Team - zu viele einfache Fehler im Spielaufbau und zu inkonsequentes Handeln in des Gegners Hälfte verschafften den Gästen die Möglichkeit, über schnelle Konterangriffe gefährlich zu werden. Die erste chance besaß allerdings noch der Gastgeber - R. Hesse wurde schön freigespielt, hämmerte aber die Kugel über die Latte. Besser machte es dann M. Weiske, der einen Fehler von "Spring ins Feld" - M. Fomin ausnutzte und mit einem 35 m Hammer die frühe Führung erzielte. Das 0:1 lähmte unsere Aktionen - doch zum Glück haben wir ja mit M. Cordes einen "alten Hasen" - im Mittelfeld erobert er die Kugel, ein geschickter Doppelpass mit L. Goutal und eiskalt überwindet er den Torwart zum 1:1 (14.). Danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, wobei unsere Mannschaft nicht in der Lage war, ihre spielerische Qualität und Tempo auf die Platte zu kriegen. Die Gäste waren im Spiel gegen den Ball unangenehm und so ging es mit 1:1 in die Pause.

Der zweite Durchgang begann mit einem wunderschönen Führungstreffer von T. Köhne - J. Dohmen mit herrlichem Ball in die Tiefe - T. Köhne überlupft den herauseilenden Torwart mit dem Kopf und volley mit rechts in das Netz gelegt - dafür bezahlt man woanders viel Geld - in Weixdorf bekommt man so eine Aktion für lau... - J. Dohmen hätte in der 74.min dann fast für die Vorentscheidung sorgen können - sein Freistoss verfehlte den Kasten nur knapp. Die Gäste hatten in der 85.min dann noch die Chance auf den Ausgleich, als der Ball an Freund und Feind durch den Strafraum segelte.
In der 90 min dann noch eine Schrecksekunde - T. Martin und F. Meyer prallten nach Foulspiel eines Sportfreunde-Spielers zusammen - doch zum Glück konnten sich beide aufrappeln und weitermachen. Sportfreunde warf nun alles nach vorn - und unser Team konnte das nutzen. T. Köhne steckt auf M. Cordes durch und der überläuft drei Gegner inklusive Torwart und schiebt ein. 3:1 und Ende.

Fazit: Kein fußballerischer Leckerbissen, aber am Ende zählen die drei Punkte. Mit M. Schmidt stand der bereits 48!!!! Spieler in dieser Saison auf dem Feld und machte seine Sache sehr ordentlich.