F1-Junioren - Punktspiel - 12. SpT. - 31.03.19 - FV B/W Zschachwitz

FV B/W Zschachwitz - SG Weixdorf 2:5 (1:2)

Die SGW behält den längeren Atem in der Zschachwitzer Morgensonne

"Das erste Spiel nach der Zeitumstellung ist immer das Schwerste ...", hat ein unbedeutender Fußballkritiker mal gesagt. Mit der richtigen Vorbereitung, einem Sack voll williger Weixdorfer Kicker und einem fairen Gegner auf Augenhöhe macht so ein Spiel aber richtig Spaß. Selbst die "müden" Augen der Eltern waren spätestens mit dem Anpfiff offen wie ein Scheunentor. Selbst wenn Du auf einem "eigentlich viel zu kleinem" Spielfeld beginnst. Aber seis drum ... die Kids wollten kicken, das hat der Trainer dann auch gleich mal eingesehen. Wir ließen den Ball vom Anstoß weg in den eigenen Reihen laufen. Die Zschachwitzer standen kompakt und gingen schnell und ordentlich in die Zweikämpfe. Es wurde hier gedrückt und dort gegrätscht, aber niemals unfair. Unser Ziel war es, ordentlich von hinten heraus über die schnellen Außen nach vorn zu kommen. Ben und Aidan lösten viele Situation richtig gut. Julius lief dabei immer wieder an und öffnete die Räume hinter sich für Tim und Johann. Eine dieser Situationen nutze Johann eiskalt aus. Er eroberte sich den Ball auf der rechten Seite mit dem Rücken zum Gegner, halbe Drehung, Schuss und Tor. Sehenswerte Aktion und klasse gemacht. Mitte der ersten Halbzeit wechselten wir durch, Finn und Konrad kamen für die beiden Offensivspieler. Die Neuen legten gleich wie "aufgedreht" (positiv) los. Einen Ball in die Tiefe von Ben kann Konrad kontrollieren, umringt von zwei gegnerischen Spielern spielt er den Ball weiter auf Finn. Der aus 15 Metern - endlich mal - nicht lang fackelt und den Ball links unten einlasert. Dann wechselten wir weiter durch Phil für Julius, dann wieder Johann für Ben und zu guter letzt Karli für Finn. Alle Spieler fügten sich nahtlos ins Teamgeschehen ein. Die sehr gute erste Hälfte aller Weixdorfer hatte jedoch einen kleinen faden Beigeschmack ... nämlich das Gegentor in der letzten Sekunde der Halbzeit. Egal - Pause - Durchatmen und Kräfte sammeln für eine spannende zweite Hälfte. Die Zschachwitzer kamen mit Schmackes aus der Kabine und legten druckvoll los. Gustav entschärfte im Tor einige Bälle, ein Pfostenschuss war auch dabei. Der Ausgleich fiel aber nicht. Im Gegenteil: Finn war heute munter genug und setzte sich stark und schnell im 1:1 durch und verwandelte den Ball für sein zweites Tor im Spiel. Superklasse, das hüpft das Trainerherz :-) Zschachwitz kam zwar nochmal ran und erzielte den erneuten Anschlusstreffer zum 3:2 - keine Ahnung, wo Gustav da gerade unterwegs war. Aber dieWeixdorfer Jungs auf dem Spielfeld waren bis zum Schluss 100% dabei. Z.B. Karli mit seinem 40 Meter-Sprint zur Balleroberung, Julius mit seinem nie endenen Kampfgeist oder Aidan mit seinen klugen Eröffnungen. In den letzten 5 Minuten schalteten die Jungs sogar noch einen Gang höher. Ben erzielte dabei die Tore 4 und 5 für die SGW und machte damit den Sieg fest. Das Spiel war aber lange offen und Zschachwitz hätte uns mit besserer Chancenverwertung sicher mehr unter Zugzwang gebracht. Körperlich und technisch sind die Blau-Weißen wirklich auch toll unterwegs. Wir jedoch müssen unseren eigenen Weg weitergehen und schon am nächsten Wochenende wartet die SG Striesen. Schönen Sonntag Ihr Kicker :-)