C2-Junioren - Punktspiel - 1. SpT. - 10.03.19 - SC Borea Dresden 3

SG Weixdorf - SC Borea Dresden 3 5:2 (3:0)

Sieg über SC Borea Dresden 3

Ungemütliches Regenwetter begleitete die C2-Mannschaft der SG Weixdorf zum Rückrundenauftakt im Heimspiel gegen die 3. Vertetung vom SC Borea Dresden. Mit dem Anpfiff stellten die "Rothosen" die Gäste agressiv zu und verhinderten somit ein gepflegtes Aufbauspiel der technisch gut ausgebildeten Jungs von Borea. Dennoch gabs den ersten kleineren Aufreger im 16er der SGW, als ein Boreaner im heftig geführten Zweikampf von Luis Tom Schwarz zu Boden taumelte, ein durchaus möglicher Pfiff aber ungepfiffen blieb. Dann machte Weixdorf Nägel mit Köpfen und ging in der 17. Minute verdient durch eine feine Einzelleistung von Mittelfeldquirl Luis Lehmann in Führung, der gedankenschnell nach Ballan- und mitnahme einfach abzog, den zu weit vor dem Tor stehenden Gästekeeper keine Abwehrchance ließ und sehenswert einnetzte. Per direktem Freistoß durch Luis Tom Schwarz (20') aus halb linker Position und einer weiteren prima Einzelleistung über rechts von Dominik Hilbert (25') stellte die SGW das Ergebnis bis zur Pause auf ein beruhigendes 3:0 und ließ sich den Pausentee entsprechend schmecken.
Dennoch war der Drops noch lange nicht gelutscht, da Borea auch schon in Halbzeit 1 nicht ganz ungefährlich blieb. Und nach dem die SG Weixdorf tatsächlich einen Gang zurück schaltete, ließ sich Borea nicht lange bitten und verkürzte in der 40. Spielminute nach Ecke von links auf 1:3. Die Platzherren behielten aber kühlen Kopf, was angesichts der bescheidenen Wetterlage durch das permanente Nass von ober auch nicht all zu schwer war und stellten durch Luis Lehmann keine 5 Minuten später auf 4:1, der einen mißlungenen Abstoß des Gästekeepers erahnte und per Flachschuß eiskalt vollstreckte. Nach prima Abschluß aus der Luft von Max Felix Richter aus gut 22 Metern in der 53. Minute und dem daraus resultierenden 5:1 war der Deckel dann endgültig in Sachen Spielentscheidung drauf geschraubt, was den Trainern die Möglichkeit bot, noch einmal gründlich durch zu wechseln. Den letzten Treffer der Partie allerdings erzielte Borea 5 Minuten vor dem Ende, nachdem die SG Weixdorf gedanklich wohl schon unter der heißen Dusche stand. Die gab es dann natürlich auch nach einem verdienten Heimsieg Dank einer geschlossenen kämpferischen Mannschaftsleistung mit der einen und auch anderen spielerisch guten bis sehr guten Aktion auf Seiten der SG Weixdorf.

Fazit: Gelungener Auftakt aber kein Grund, abzuheben.