1. Männer - Punktspiel - 13. SpT. - 08.12.18 - SC 1911 Großröhrsdorf

SC 1911 Großröhrsdorf - SG Weixdorf 1:1 (1:1)

Auswärtspunkt nach 3 Niederlagen

Mit einem 1:1 kommt unsere SG aus Großröhrsdorf zurück. Am Ende eine gerechte Punkteteilung. Wie jedes Spiel in dieser Saison musste der Trainer die Mannschaft im Vergleich zur vorigen Woche auf mehreren Positionen umstellen. Kapitän Martin Stoll, Felix Röthig, Philipp Wagner, Sören Becker, Tom Viergutz und Tom Zickler fehlten aus unterschiedlichsten Gründen.
Vor dem Spiel wurde Daniel Kurzreuther für sein 300. Pflichtspiel für die SGW geehrt.

Im Gegensatz zu den letzten Spielen konnten wir die ersten 20 Minuten ohne Gegentor überstehen. In der 33. Minute nutzt Riko Klausnitzer, nach Flanke von Dominic Hoffmann, seine 2. Chance und verwandelt zu diesem Zeitpunkt verdient zum 0:1. Leider haben wir in dieser Phase verpasst das zweite Tor zu erzielen. In der 45. Min wird ein Konter der SGW, wegen angeblicher Abseitsstellung abgepfiffen. Im Gegenzug, in der Nachspielzeit, behindern sich Luka Pecher und Sebastian Baer im Zweikampf, verpassen den Ball und Großröhrsdorf kommt zum 1:1.

Nach der Pause kommt Großröhrsdorf immer besser ins Spiel. Vom Niveau her war es schon Abstiegskampf pur. Für die Zuschauer blieb das Spiel spannend, war aber eher Stückwerk auf beiden Seiten. 3 Torschüsse von Großröhrsdorf verfehlten das Tor von Aaron Schädlich. Maximilian Eckner trifft noch die Latte. Am Ende eine gerechte Punkteteilung.

Fazit Hinrunde: 11 Auswärtspunkten stehen nur 6 Punkte in den Heimspielen gegenüber. 27 Spieler wurden bis jetzt eingesetzt. Riko Klausnitzer und Felix Röthig sind mit 7 Treffern aus 7 Spielen die erfolgreichsten Torschützen der SGW. Mit 17 Punkten liegen wir 3 Punkte unter dem Ergebnis der letzten Saison. Aus den letzten 4 Spielen wurde nur 1 Punkt geholt. Die Trainingsbeteiligung der letzten 5 Wochen war katastrophal. Die Ergebnisse spiegeln das knallhart wieder.
Gut das es jetzt in die Winterpause geht. Hoffentlich gibt das Winterlager Ende Januar der Mannschaft wieder einen Schub, um als Team die Rückrunde erfolgreicher zu absolvieren. Danke an die treuen Fans, die trotz der schlechten Ergebnisse immer zur Mannschaft halten.