Trainingsbetrieb startet wieder!

Die Abteilungsleitung gibt den Trainingsbetrieb unter folgenden Bedingungen bis auf Wiederruf wieder frei. Bitte setzt die Vorgaben gewissenhaft und zuverlässig um. Sollte es zu Missachtungen der Reglungen kommen wird der Trainingsbetrieb sofort wieder eingestellt!

Distanzregeln einhalten

  • Ein Abstand von mindestens 1,5 bis 2 Metern zwischen den anwesenden Personen
  • Auf Grund der Bewegung beim Sport ist der Abstand großzügig zu bemessen
  • Die Sportstätte ist für den Publikumsverkehr nicht geöffnet - keine Zuschauer beim Training
  • Bei Sportstätten im Freien dürfen nicht mehr als eine Person pro 20 m² Nutzungsfläche trainieren; der Mindestabstand zwischen Sportlern und Trainern ist in jeder Trainingseinheit sowie den Pausen einzuhalten. Trainingseinheiten mit Mannschaftsspielcharakter sind nicht erlaubt. Jeglicher Körperkontakt ist zu vermeiden.
  • Bei Laufsport ist der Mindestabstand hintereinander zu vergrößern: für schnelles Gehen mit 4 km / h ungefähr 5 m und für Läufer mit 14,4 km / h ca. 10 m.

 

Körperkontakte müssen unterbleiben

  • Sport und Bewegung werden kontaktfrei durchgeführt.
  • Auf Händeschütteln, Abklatschen, in den Arm nehmen und Jubeln in der Gruppe wird komplett verzichtet.
  • Die Austragung von Zweikämpfen wird unterbleiben.
  • Nur Individualtraining oder Gruppenarbeit mit Abständen und ohne Körperkontakt.

 

Hygieneregeln einhalten

  • Mund-Nasen-Schutzmasken können sinnvoll sein und werden empfohlen.
  • Der Einsatz von Handschuhen kann das Infektionsrisiko reduzieren. Wir empfehlen den Spielern und Trainern das Tragen von Handschuhen!
  • Personen mit erhöhter Körpertemperatur und/oder Erkältungssymptomen dürfen die Sportstätte nicht betreten.

 

Vereinsheime und Umkleiden bleiben geschlossen

  • Die Nutzung von Umkleiden und Duschen ist nicht gestattet.
  • Die Gastronomiebereiche bleiben noch geschlossen, ebenso wie die Gesellschafts- und Gemeinschaftsräume.
  • Die Ballbude wird nur von dem Trainer der Trainingsgruppe betreten und einzeln.

 

Fahrgemeinschaften vorübergehend aussetzen

Veranstaltungen und Wettbewerbe unterlassen

Trainingsgruppen verkleinern

Durch die Bildung von kleineren Gruppen beim Training (bis zu fünf Personen), die im Optimalfall dann auch stets in der gleichen Zusammensetzung zusammenkommen, wird das Einhalten der Distanzregeln erleichtert und im Falle einer Ansteckungsgefahr ist nur eine kleinere Gruppe betroffen bzw. mit QuarantäneMaßnahmen zu belegen.

Angehörige von Risikogruppen besonders schützen

Für Angehörige von Risikogruppen ist die Teilnahme am Sport ebenfalls von hoher Bedeutung. Umso wichtiger ist es, das Risiko für diesen Personenkreis bestmöglich zu minimieren. Individualtraining kann eine Option sein.

Risiken in allen Bereichen minimieren

Dieser Punkt ist insbesondere ein Appell an den gesunden Menschenverstand. Wenn man bei einer Maßnahme ein ungutes Gefühl hat, sich über die möglichen Risiken nicht im Klaren ist, sollte darauf verzichtet werden und alternativ eine risikofreie Aktivität gesucht werden.