Schalle und Scholli? Nein, Schalli und Scholle diese beiden...

Der ein oder anderen haut die beiden Namen schon mal durcheinander, doch eigentlich sind beide Unverwechselbar. Marcel "Schalli" Schaller und Sebastian "Scholle" Scholz - zwei langjährige Trainer aus unserem Nachwuchsbereich.

Beide haben den Jahresstart genutzt - betrieben eifrig Aus- und Weiterbildung. Das Ergebnis? Die SG Weixdorf hat zwei Lizenztrainer mehr in ihren Reihen!

Seit 2009 ist Schalli Trainer in Weixdorf "ich war einer von dem Typ Eltern, die am Spielfeldrand standen und immer alles besser wussten. Bis der damalige Trainer gesagt hat - Dann macht es doch selber besser“. Gesagt getan, Schalli führte gemeinsam mit Scholle und weiteren Vätern den Jahrgang 2004 von den Bambini (G-Junioren) bis in die D-Junioren. "Das ging auch ganz gut, aber mit der Zeit kommt man mit eigenem Fußballwissen als Spieler und rein väterlicher Intuition an gewisse Grenzen. Neben dem Selbststudium in unzähligen Fachbüchern war da die Trainerlizenz die nächste logische Stufe."

In dieser Spielzeit ist Marcel Schaller für die C2-Junioren verantwortlich. Gemeinsam mit Tilo Vetter (der bereits im 2017 die Lizenz erworben hat - zum Artikel) und Jens Giersig. Sebastian Scholz ist im Kleinfeld geblieben und betreut die F-Junioren.

Marcel Schaller: "Meine Motivation als Trainer war schon immer, Kindern das Fußballspielen beizubringen. Mit viel Spaß und jetzt, mit der Trainerausbildung, auch mit einem fundierten Fachwissen. Das geht natürlich nur, wenn du die Rückendeckung der Familie hast, weil ja doch etliche Wochenenden futsch waren und sogar der Winterurlaub an den Lehrgangsplan angepasst werden musste. Aber es hat sich wirklich gelohnt und ich kann es Jedem empfehlen. Und selbst wenn es für die Erkenntnis ist, das man bisher doch mehr richtig als weniger falsch gemacht hat.

Sebastian Scholz: „Seit ich sechs Jahre alt bin, spiele ich bei der SG Weixdorf Fußball. Den Kontakt zur Fußballfamilie habe ich trotz aller Verletzungspausen nie verloren. Mit meinem Sohn Benno konnte ich die Zeit als Trainer von Beginn an immer aktiv gestalten und das war mir wichtig. Alle anderen Kinder habe ich schnell ins Herz geschlossen. Die gesamte Entwicklung der Kinder gibt mir – trotz der aufgewendeten Zeit – insgesamt viel Positives und jede Menge Spaß zurück. … und wenn Du dann mit Deinen Jungs bei internationalen Turnieren auftrittst, gegen europäische Spitzenteams spielst und in die strahlenden Weixdorfer Gesichter blickst, dann weißt Du als Trainer genau … viel hast Du nicht falsch gemacht.“

Jörg Maschik (Abteilungsleiter Fußball): "Schalli und Scholle sind seit vielen Jahren ehrenamtlich Tätig in Weixdorf. Beide investieren viel Zeit und Herzblut für ihre Mannschaft. Das Engagement der beiden und unserer anderen Trainer ist nicht hoch genug zu würdigen. Ich freue mich aber sehr das beide zusätzliche Kraft aufgebracht haben und die Trainer C-Lizenz erworben haben - herzlichen Glückwunsch!"