Fehlermeldung

User warning: The following module is missing from the file system: drupalcenter. For information about how to fix this, see the documentation page. in _drupal_trigger_error_with_delayed_logging() (line 1143 of /www/htdocs/w00dedf6/sgwweb3/includes/bootstrap.inc).

Saisonrückblick unserer F1-Junioren

Für die Jungs und das Trainerteam der diesjährigen F1 ging eine anstrengende und erfolgreiche Saison nun zu Ende. Äußerst erfolgreich begann die Saison auch, nachdem man zu Beginn der zu einen durch aus stark besetzten Turnier Richtung Plauen im Vogtland startete. Bei strahlendem Sonnenschein konnten sich die Jungs hier durch eine enorme kämpferische Leistung beim Sommercup des VFC Plauen den 1. Platz sichern.

Entsprechend euphorisch startete man das Abenteuer Pool 1. Während man im Vorjahr als junger F-Jugend Jahrgang auch mal mit einem schlechteren Tag ein positives Ergebnis erzielen konnte, wurde Trainern und Spielern nun ziemlich schnell bewusst, dass man im Pool 1 jedes Wochenende alles geben muss um als Sieger den Platz verlassen zu können.

Was passiert, wenn man nicht 100% auf dem Platz gibt, durften wir daher auch miterleben. Der traurige Tiefpunkt war wohl das Spiel gegen Löbtau, bei dem man mit einer deutlichen Packung wieder nach Hause geschickt wurde. Aber die Jungs konnten genauso gut unter Beweis stellen, dass sie, wenn man als Mannschaft auftritt und jeder 40 Minuten lang kämpft und alles gibt, auch jeden schlagen kann. Nach einem für Zuschauer und Trainer fesselndem Spiel gegen Soccer for Kids, traute so mancher wohl seinen Augen nicht, als nach dem Abpfiff Spieler und Trainer der rot-weißen Sportgemeinschaft aus dem Dresdner Norden die Hände nach oben rissen und sich freuten, als hätte man eben die Champions League gewonnen.

Solche Momente waren dann Balsam auf den kleinen Fußballerherzen. Auch wenn die fußballerische Entwicklung einen deutlich wichtigeren Stellenwert hat, als die zählbaren Erfolge, wussten die Jungs der F1 immer ziemlich genau wie viele Punkte man selber hat und wie viel der Gegner. Am Ende der Hinrunde musste man sich mit 6 Punkten und dem geteilten achten Platz begnügen.

Die zwischen Dezember und Februar anstehenden Hallenturniere sorgten für eine willkommene Abwechslung. Nach der harten Hinrunde, hatte man keinerlei Ambitionen sich beim eigenen Turnier als guten Gastgeber zu präsentieren und den Pokal vielleicht einem der angereisten Mannschaften zu überlassen. Ein Unentschieden und fünf Siege reichten, um sich den 1 Platz beim Weixdorfer Hallencup zu sichern. Ähnlich lange in Erinnerung wird vermutlich auch die erste Hallenstadtmeisterschaft der jungen Mannschaft bleiben. Nachdem man aus der Vorrunde als Gruppenersten hervorging, durften sich die Jungs am Ende über den vierten Platz bei der HSM freuen.

Die zweite Halbserie war in vielen Punkten eine Kopie der ersten. Die gleichen Gegner, in der gleichen Reihenfolge auf den gleichen Sportplätzen. Lediglich die Anstoßzeiten und das Wetter unterschieden sich teilweise. Am Ende hatte man auch wieder zwei Spiele für sich entscheiden können, nur gegen zwei andere Gegner.

Man muss den Spielern der F1 jedoch für die gesamte Saison ein großes Lob aussprechen. Trotz des sicherlich nicht ganz leichten Jahres (man war ja aus den letzten Jahren doch eher erfolgsverwöhnt), stand jedes Wochenende eine hoch motivierte Truppe auf einem Platz und kämpfte. Das über eine gesamte Saison so durchzuhalten ist vermutlich nicht ganz selbstverständlich. Nicht nur fußballerisch entwickelte sich die gesamte Mannschaft. Im Laufe des Jahres bildeten sich mehr und mehr (kleine) Persönlichkeiten, die sich auch charakterlich deutlich weiterentwickelt haben – auch das macht eine Saison doch zu einer erfolgreichen.

Das Trainerteam bedankt sich  für ein spannendes Jahr und wünscht jedem einzelnen Spieler dieser tollen Mannschaft maximale Erfolge in der neuen Saison.

Sport Frei! Das Trainerteam
Paul Friedemann und Tom Prager